Ich habe Grisu, wie er sich selber nennt, für ein paar Stunden mit der Kamera begleitet.